Live von der Pampersfront
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

   Meine Lieblingsinsel
   Kleinkindforum
   Lachen garantiert
   Mein Lieblingsschwede
   Conny in Wien
   Karin in der Schweiz
   Larissa in Tübingen
   Britta am Bodensee
   Kerstin
   Sandy in Haag

http://myblog.de/liselottele

Gratis bloggen bei
myblog.de





Einzelkind

Heute hatte ich das Vergn?gen auf die 3 Kinder einer Freundin und meinen Kleinen aufzupassen - ging ja ganz gut, aber irgendwie war ich eine dreiviertel Stunde unter Strom. Mein Kleiner wurde von der 2j?hrigen abgeschmust (so einen verzweifelten Blick hab ich bei ihm noch nie gesehen), ihr Kleinster hat mich angekotzt (meiiiiii, auf die frische Jeans), mein Kleiner hat es ihm nachgemacht und der Gro?e hat sich nur singend mit mir unterhalten - sie sind ja alle wirklich s??, aber ob ich damit zurechtkommen w?rde?

Ich wei? nicht, ich liebe meinen Kleinen und ich hab Angst, da? er wirklich ein verw?hntes Einzelkind werden k?nnte, andererseits hab ich glaube ich schon ein gutes H?ndchen f?r Kinder und ich habe sofort gesagt, ich will noch ein zweites Kind. Gestern war ich irgendwie ganz verz?ckt, als ich die kleinen Babysachen verr?umt habe - so ein kleines Tzwutschgerl w?re irgendwie schon nett.

Ach, ich lasse es auf mich zukommen....
1.2.06 19:18


Wiederholungstäter

Hab wieder eine Mittagsbreiration f?r den kleinen gekocht - Karotten-Kartoffel-Fenchelbrei - schmeckt nichtmal sooo schlecht.

Bin gespannt, was er dazu morgen sagt. Meine letztw?chige Kreation von Karotten-Kartoffel-Rindfleischbrei wurde jetzt immer bis zum letzten L?ffelchen ratzeputz aufgefuttert.

Nachmittags und abends gibts jetzt auch die diversen Breielein...irgendwie geht alles so schnell und beinahe zu schnell.

Aber es ist auch sooo sch?n, ihn aufwachsen zu sehen...

3.2.06 18:56


Kinderparadies

Eine Freundin meinte, als sie einen Blick auf das Spielzeug des Sohnemanns geworfen hat "Oh, der Arme hat ja gar keine Spielsachen" - ich war kurz iritiert, da liegen doch bergeweise Sachen herum...sie hat mich nur ein wenig verarscht...

Nein im Ernst, ich glaub, er hat schon viel zu viel Spielsachen. Ich versuche bewu?t, ihm immer nur ein paar Sachen zu geben mit denen er dann spielt, aber momentan ist die Kiste, wo alles drin ist, sein Lieblingsspielzeug. R?ckw?rts moonwalkrobbend n?hert er sich immer dem Korb, elegant hieft er sich in die H?he und haut den Korb um. Da hab ich echt bewundernd geschaut, wie er das kann. Und dann fliegt alles in hohen Bogen durch die Gegend.

Weiteres Lieblingsspiel ist Sockenausziehen (hoffe, das pr?gt nicht und er wird Stripper). Kluge Mama zieht ihm inzwischen 2 Paar ?bereinander an - sonst zieh ich wirklich nur den ganzen Tag die Socken an.

Nebst Katalogen und Zeitschriften zerfleischen ist sein neuestes Liebingsspielzeug die Schaukel, die ich um ?9,50 bei Ebay ersteigert habe.



3.2.06 19:01


Fix und fertisch

Irgendwie bin ich in den letzten Tagen zu nichts gekommen. Der Kleine war komplett unrund (wie mein Mann sagte), ich meine, er mochte sich selbst nicht, kluge Literatur meinte, er steckt mitten im 26 Wochen Wachstumsschub (lt. meinem Kinderarzt scherzhaft die Begr?ndung jeder Mutter f?r diverse Unruhezust?nde), vielleicht sp?rte er auch nur den Mond, die Sterne, die Wasserader, den Schnee oder so.

Er war ein wenig anstrengend, wollte nur getragen werden, wehe, man verlie? seine Sichtweite, dann ging das Geschrei los...uiiii. Aber heute war er pl?tzlich wieder mein-unser-aller Smiley. Lachte, grinste, spielte alleine, kein Geschrei bei Oma und Opa, futterte mit gr??ter Begeisterung den ersten Hipp-Baby-Nachmittagsbrei Banane-Zwieback und war ein Goldst?ck. Da? er eine Viertel Stunde am Abend gebr?llt hat wie am Spie?, er mir seinen Abendgrie? auf meinen Haaren und der Jeans verteilt hat sei ihm verziehen. Jetzt schl?ft er friedlich und fest, ich h?te den Schweinsbraten, den mein Mann gekocht hat und freue mich auf "Mr. und Mrs. Smith" auf DVD - den mein Mann gerade holt. Hoffe, ich schlaf nicht auf der Couch ein.

Jaja...das Leben kann nach einem Wachstumsschub so sch?n sein. Hoffe, der n?chste l?sst auf sich warten.

11.2.06 18:16


Bange Momente

Es hat auch Nachteile, wenn dein Partner Arzt ist und zuviel wei? bzw. glaubt zu wissen. Aus harmlosen Kopfweh kann da schon eine Gehirnblutung oder ein Tumor werden - ?bertrieben gesagt.

Der Kleine machte, wenn er im Hochstuhl sein Mittagessen bekommt, immer gegen Ende hin so komische Nickbewegungen. Ich dachte, er imitiert mich und mein nickendes "MMMMMhhhhm....lecker", mein Mann sah hingegen schon eine eventuell auftretende fokalische Epilepsie - allein, da? er diese Angst ausgesprochen hat, machte uns beide total ?ngstlich und lies und nicht mehr in Ruhe. Der Kleine wurde beobachtet und als wir dann den Kinderarzt anriefen, meinte dieser, allein, wenn man schon einmal den Gedanken h?tte, dass etwas sein k?nnte, es einem sowieso nicht in Ruhe l?sst.

Also haben wir einen Termin beim Neurologen f?r ein EEG ausgemacht. Der Kleine bekam ein Schlafmittel, das bei ihm anfangs wenig Wirkung zeigte, Elektroden am Kopf um seine Gehirnstr?me aufzuzeichnen und ich hab wirklich bange Minuten erlebt. Es war so schlimm, ihn da auf der Liege so verkabelt zu sehen, es hat mir so wehgetan. Auch mein Mann war, obwohl er das schon so oft gesehen hat, den Tr?nen nahe. Gottseidank gab es dann durch den Neurologen Entwarnung - alles in Ordnung. Zur Feier gingen wir dann mit dem schlafenden Kleinen fein Essen, er war dann zwar noch den ganzen Tag schl?frig und appetittlos, aber dann hat sich alles wieder eingependelt.

Es ist so einbefreiendes Gef?hl zu wissen, da? alles in Ordnung ist. Ich h?tte wirklich keine ruhige Minute gehabt und h?tte mir nie verzeihen k?nnen, wenn ich ihn nicht untersuchen lassen h?tte und es dann doch eine Epilepsie gewesen w?re.

16.2.06 19:00


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung